Löwenzahn

Psychosoziale Onkologie

Psychoonkologie

Die Psychoonkologie, heute Psychosoziale Onkologie genannt befasst sich mit der Begleitung, Beratung und Behandlung von an Krebs erkrankten Menschen und deren Angehörigen.

Ihre Ziele sind die Unterstützung bei der Krankheitsverarbeitung und Stabilisierung der Lebensqualität.

Eine Krebserkrankung kann das Leben von Betroffenen und Angehörigen in seinen Grundfesten erschüttern. Jeder Mensch muss seinen persönlichen Weg finden, um die Krankheit seelisch zu bewältigen.

Die Reaktion eines mit Krankheit konfrontierten Menschen hängt davon ab, wie beängstigend die Situation erlebt und eingeschätzt wird und welche Hilfen zur Verfügung stehen.

Die Auseinandersetzung mit der Erkrankung nennt man Krankheitsverarbeitung.

Ich möchte Ihnen in meiner Funktion als Psychoonkologin dabei helfen Ihre Gefühle wie Enttäuschung, Trauer, Wut zu spüren und zu artikulieren. Nachdem den Gefühlen freien Lauf gelassen wurde, kann die Problemlage geklärt werden, d.h. was macht am meisten Angst, worin bestehen die Befürchtungen, wie kann man mit einem veränderten Körperbild wie z.B. nach Brustabnahme lernen umzugehen.

Sie können lernen, Ihre persönlichen Bewältigungsmechanismen zu erkennen und einzusetzen. Die Krankheitsbewältigung hat einen wichtigen Einfluss auf den Krankheitsverlauf und die seelische Gesundheit. Emotionales Wachstum und Selbstakzeptanz führt zu einem neuen Krankheits- und Lebensverständnis.